Vorbereitung auf die Schule

Auf den Anfang kommt es an

schuleIn Kindergarten und Grundschule werden die Weichen für die Zukunft unserer Kinder gestellt. Im Mittelpunkt von Bildung im vorschulischen Alter steht jedoch nicht der Wissenserwerb, sondern die Vermittlung lernmethodischer Kompetenz.

Schulfähigkeit definieren wir so: Das Kind ist fähig, durch selbstständiges Denken, Handeln und Tun sich auf neue Situationen einzulassen, kreative Lösungen zu finden, den Anforderungen der Schule gewachsen zu sein, selbstbewusst zu handeln, kritikfähig, sensibel und gruppenfähig zu sein.

Die beste Vorbereitung auf die Schule ist es daher, wenn die Kinder ihre natürliche Neugier und Lernlust behalten und so selbstbewusst wie eigenständig auf das Neue und Unbekannte zugehen. Denn „intelligente“ Kinder sind besonders neugierig auf die Welt, stellen Fragen, gehen den Dingen auf den Grund und bestehen auf Antworten.

Im Freispiel mit vielfältigen Bewegungsangeboten werden viele für die Schule notwendige Bereiche gefördert: Sprache und Wortschatz, Selbstständigkeit, Konfliktfähigkeit, soziales Verhalten und Kritikfähigkeit. Bewegung unterstützt ein positives Selbstbild.

Unsere regelmäßigen Büchereibesuche mit „Bilderbuchkino“ leisten ebenfalls einen sinnvollen Beitrag zur guten Vorbereitung auf die Schule. Erfahrungen belegen, dass sich der freie Zugang zu Büchern und der angeleitete Umgang mit Lektüre aus der Bibliothek positiv auf den Lernerfolg und die Lesehaltung von Leseanfängern auswirken.

Die Zusammenarbeit zwischen Grundschule und Kindergarten ist für die Kinder wichtig, damit der Übergang leicht fällt. Für die „Großen“ bieten wir zusätzlich verschiedene Aktivitäten an, z. B. einen Schnupperbesuch in der Grundschule im letzten Kindergartenjahr, Ausflüge oder die Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben innerhalb der Gruppe.


Login für Eltern

registrieren| Passwort vergessen?

Neueste Beiträge